Lade Veranstaltungen

Über die älteste erhalten gebliebene Jagdwaffe der Welt. Landesarchäologe Dr. Henning Hassmann referiert über die Schöninger Speere

Sie sind zwischen 290.000 und 337.000 Jahre alt und wur-den einst von einem unserer Vorfahren, dem homo heidel-bergensis, zur Jagd genutzt: Die Schöninger Speere. Damit sind sie die ältesten erhalten gebliebenen Jagd-waffen der Welt. Ihren Namen haben die Wurf- und Stoßwaffen von ihrem Fundort erhalten: Am Rand des Braunkohle Tagebaus im niedersächsischen Schöningen wurden bei Ausgrabungen zwischen 1994 und 1998 insgesamt neun dieser altsteinzeitlichen Waffen geborgen. An diesem Abend berichtet Landes-archäologe Dr. Henning Hassman über die Speere, die Fund- und Forschungs-geschichte und die verblüffenden Erkenntnisse, die diese auf den ersten Blick unscheinbaren Objekte liefern.

Ort: Emsland Archäologie Museum

Beginn: 18 UhrEintritt: 8 €

Anmeldung: erbeten, Tel.: 05931-6605, E-Mail: info@archaeologie-emsland.de

Nach oben