Ausstellungen

15.01.2022 bis 2.07.2022
Offenes Atelier
Im Offenen Atelier treffen wir uns zum gemeinsamen Kunstschaffen. Hier ist jeder herzlich willkommen, der Lust hat, sich künstlerisch zu entfalten ­ Kinder und Erwachsene, Fortgeschrittene und Anfänger, Neulinge und „alte Hasen“! Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Freude am Gestalten. Es gibt die Möglichkeit, sich an verschiedenen Materialien auszuprobieren: Die Räumlichkeiten der Kunstschule erlauben den Gebrauch von Acrylfarbe, Ton, Kreide, Pastell, Collagen, Pappmaschee und anderen Materialien. Selbstverständlich unterstützt unsere künstlerische Dozentin mit fachlicher Anleitung. Für die Teilnahme ist eine Anmeldung erforderlich.

Leitung: Anke Keuter
Alter: Kinder und Erwachsene
Beginn: Samstags, 14.30 - 16.30 Uhr
Gebühr: 9,50 € einschließlich Material

Termine 1. Halbjahr 2022:
15. Januar, 5. Februar, 19. Februar. 5. März, 19. März, 7. Mai, 21. Mai,
4. Juni, 18. Juni, 2. Juli



Kontakt aufnehmen

13.02.2022 bis 10.07.2022
Kunstschulfrühstück im Jugend- und Kulturgästehaus
An jedem zweiten Sonntag des Monats können Eltern im Jugend- und Kulturgästehaus ausgiebig frühstücken, während die Kinder in der Kunstschule ihrer Kreativität freien Lauf lassen können. Das Frühstücksbuffet steht von 9 bis 11.30 Uhr bereit und kostet für Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren 7,50 € und für Kinder von 2 bis 11 Jahren 4 €. Der Kurs in der Kunstschule, für Kinder ab 3 Jahren, von 10 bis 11.30 Uhr kostet 6,50 € inkl. Material. Für Frühstück und Betreuung ist eine schriftliche Anmeldung spätestens drei Tage vorher an den Meppener Kunstkreis erforderlich.

Termine 1. Halbjahr 2022:
13. Februar, 13. März, 8. Mai. 12. Juni, 10. Juli



Kontakt aufnehmen

9.04.2022 bis 30.10.2022
Thermen, Thing und Tacitus – Römer und Germanen im Emsland
Eine Erlebnisausstellung für Jung und Alt

„Beim Teutates!“ - nein, wir sind nicht bei den Galliern. In der neuen Sonderausstellung im Emsland Archäologie Museum treiben auch nicht Asterix und Obelix ihr Unwesen. Wir sind weit entfernt von Gallien - dem heutigen Frankreich - in den tiefen Wäldern Germaniens. Hier im freien Germanien lebten Menschen vom Stamm der Amsivarier, der Emsanwohner, wie uns der römische Geschichtsschreiber Tacitus berichtet. Und nicht weit davon entfernt lebten Römer in der sogenannten römischen Provinz beinahe so luxuriös wie in Rom. Alles in allem war es ein friedliches Nebeneinander. Wie sah der Alltag bei diesen Menschen wohl aus? Das kann man in der Erlebnisausstellung herausfinden. Auf dem Weg durch die Ausstellung dürfen sich Kinder sogar verkleiden, in verschiedene Rollen schlüpfen und den Alltag bei den Germanen, aber auch bei den Römern hautnah entdecken, erleben, Gegensätze kennenlernen und erforschen. Zwischen den interaktiven Inszenierungen gibt es erklärende Texte und vor allem viele originale Funde aus dem Emsland, die vom Leben der Germanen erzählen, aber auch Zeugnis ablegen von guten Kontakten zwischen unseren Vorfahren und den Römern.

Öffnungszeiten: Di. - Sa. 14 - 18 Uhr und So. 11 - 18 Uhr. Führungen auch außerhalb der Öffnungszeiten bitte telefonisch unter 05931 / 6605 vereinbaren.

Emsland Archäologie Museum
Eintritt: Erwachsene 4 €, Familien 7 €, Kinder (6-16 Jahre) 2 €



Kontakt aufnehmen

7.05.2022 bis 26.06.2022
Landart von Frank Nordiek
Das Kunstzentrum Koppelschleuse wird noch bis Ende 2022 wegen einer grundlegenden, denkmalgerechten Sanierung geschlossen bleiben. Auch die Corona-Pandemie bietet Anlass, die Kunst nach draußen zu verlegen. Die Koppelschleuse Meppen wird daher ein Landart-Kunstprojekt mit dem in Hannover lebenden Künstler Frank Nordiek realisieren. Nordiek arbeitet dabei überwiegend mit vorgefundenen Naturmaterialien und bezieht sich in seinen Skulpturen auf den Ort. Ausgangspunkt des kreativen Prozesses ist in den meisten Fällen die Landschaft selbst. Spezielle Situationen und Strukturen oder die Geschichte der Landschaft selbst lösen eine künstlerische Idee aus. Manchmal löst auch das Material, das an den Orten gefunden wird oder das wichtig für das Verständnis der Landschaft ist, diese Idee aus. Meistens ist die Kunst vergänglicher Art. Die Kunstwerke bestehen manchmal nur wenige Stunden oder Tage, aber manchmal auch Monate oder Jahre. Oftmals werden die Kunstwerke nicht abgebaut, sondern der Natur überlassen.
Tausend trockene Äste zu sammeln und zu einer großen Skulptur zusammen zu fügen Ã?­ der Arbeitsprozess ist oft sehr meditativ. Und auf besondere Art und Weise auch spektakulär für Besucher an der Baustelle Ã?­ zu sehen, wie aus Alltagsmaterialien Skulpturen wachsen. Frank Nordiek ist seit über 20 Jahren als Landartkünstler international aktiv und hat mehrere Auszeichnungen bekommen.

Gefördert mit Mitteln des Landes Niedersachsen durch die Emsländische Landschaft

Ort: Park an der Koppelschleuse
Eintritt: frei



Kontakt aufnehmen

10.05.2022 bis 24.05.2022
„Was´ los, Deutschland?“ Ein Parcour durch die Islamdebatte
„Was´ los, Deutschland!? Ein Parcours durch die Islamdebatte“ ist eine bundesweite Wanderausstellung zum deutschen Islamdiskurs. Sie ist wissenschaftlich fundiert, präventiv, jugendgerecht und gemeinsam mit jungen Muslim*innen in Deutschland 2018-2019 entwickelt worden. Sie greift die Themen Islamfeindlichkeit, Islamismus, sowie Alltägliches aus dem Leben junger Menschen auf.
Die Ausstellung kann als eingefrorenes, psychologisches Theaterstück beschrieben werden. Besucher*innen bewegen sich durch eine multimediale Szenerie von 30 lebensgroßen Figuren in 11 Szenen. Über Lautsprecher kommunizieren die Figuren miteinander, über Kopfhörer sind ihre Gedanken zu hören.
Die Ausstellung basiert auf einer Idee und einem Projekt der CD-Kaserne gGmbH. Die Umsetzung erfolgte durch ein multidisziplinäres Projektteam. Förderer:
Landesdemokratiezentrum am Landespräventionsrat im Niedersächsischen, Justizministerium mit Mitteln aus dem Bundesprogramm „Demokratie leben!“, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend), Niedersächsisches Kultusministerium, Stiftung Niedersachsen, Sparkasse Celle
Emsland Archäologie Museum



Kontakt aufnehmen

Keine Verbindung moeglich! Bitte im Ordner tplengine/plugins function.calendar.php anpassen. Access denied for user 'www-data'@'localhost' (using password: NO)